Swift

Melbourne & die Great Ocean Road

Nach unserer Reise ins Red Center stand die Ostküste Australiens an. So flogen wir von Alice Springs nach Adelaide, wo wir ein Auto mieteten und bis nach Melbourne fuhren. Der letzte Abschnitt sollte über die Great Ocean Road führen. Lies hier in diesem Beitrag, ob uns dieses Abenteuer begeistern konnte.
Die Great Ocean Road ist vermutlich Australiens beliebteste Scenic Route. 243 Kilometer ist sie lang und führt von Allansford nach Torquay. Natürlich kann man auch so wie wir ab Adelaide fahren, oder aber man entscheidet sich für einen Tagesausflug ab Melbourne.

So starteten wir unseren Roadtrip am Sonntag. Das Wetter war angenehm. Wir machten Halt bei den berühmten 12 Aposteln und liefen die Gibson Steps herunter. Das Meer hier ist so anders als an der Westküste. So wild und unberechenbar. Fast am Ende der Great Ocean Road assen wir einen super leckeren Burger am Kenner River und sahen süsse, wilde Koalas. 🐨 🍔
All diese Spots haben und super gefallen und gerade die 12 Apostel waren sehr eindrücklich. Selbstverständlich haben wir noch an anderen Stellen gehalten und uns angesehen, dies jedoch waren die wichtigsten. Die Great Ocean Road ist ganz schön, aber soo spektakulär wie ich sie mir immer vorgestellt hatte, war sie leider nicht.
Alles über die Great Ocean Road gibt es hier nachzulesen.
Melbourne is calling!
Bis am Dienstag verbrachten wir unsere Zeit in der Stadt Melbourne. Melbourne ist bunt & laut. Wir schlenderten durch die City und besuchten die verschiedenen Quartiere. Wir haben geshoppt, gegessen und ausgeschlafen. Auch durch die berühmte Hosier Lane sind wir gelaufen und bestaunten die grossartigen Kunstwerke.
Unser Weg führte uns weiter zum Skydeck von Melbourne. Wir bezahlten, fuhren in den 88. Stock hoch und bestaunten Melbourne von oben. Alles wirkte soo klein! Zum Schluss fuhren wir noch mit dem City Tram. Dieses fährt gratis, was natürlich super ist. Leider war dann auch schon wieder 19.00 Uhr und dadurch, dass wir lange geschlafen haben, blieb uns nicht mehr so viel Zeit zur Stadterkundung. Das war aber in Ordnung, denn bereits am nächsten Tag flogen wir nach Sydney. Darauf freuten wir uns besonders! Vielleicht erkunden wir irgendwann auch die restlichen Teile von Melbourne. Die Stadt wirkt im Allgemeinen eher sehr hipstermässig, aber recht entspannt für eine Grossstadt.
Mehr Melbourne findest du hier.
Am letzten Tag in Melbourne verliessen wir unsere Airbnb sehr früh und besuchten noch den nahe gelegenen Zoo. Dieser ist wunderschön angelegt, mit grossen Gehegen und viel Abwechslung für die Tiere. Ausserdem sind im ganzen zoologischen Garten Stellen mit Informationen vorhanden, an denen man viel lernen kann.
Alles über den Zoo gibt es hier.
Später am Nachmittag flogen wir dann nach Sydney und somit direkt in den Regen. Alles über die Metropole findest du im nächsten Beitrag.



You Might Also Like

0 Kommentare