Swift

Ostküste Australien - Von Byron Bay bis Noosa

Am 10. März sind wir dann nach Brisbane geflogen. Für die Stadt selber blieb uns keine Zeit und so liessen wir sie aus und erkundeten einige schöne Orte um Brisbane herum. Welche das denn waren? Diese gibt es alle hier in diesem Beitrag! 
Wir haben uns also bei Redspot am Flughafen ein Auto gemietet und sind noch am selben Tag nach Byron Bay gefahren. Dort haben wir uns den Leuchtturm angeschaut und sind dann direkt weiter nach Surfers Paradise. Dort angekommen schlenderten wir den Recht des Nachmittags durch Surfers und setzten uns an den Strand. Im Vergleich zu Sydney waren die Temperaturen hier wieder so richtig warm.
Den zweiten Tag verbrachten wir auf dem Skydeck Aussichtsturm, der gleich um die Ecke unseres Hostels lag. Die 360 Grad Aussicht über die Skyline und den Strand ist atemberaubend.
Alle Infos über den Turm gibt es hier.
Dann führte uns unsere Reise weiter nach Noosa. Dort verbrachten wir zwei Nächte in einem wirklich guten Hostel. Wir wanderten etwas durch den Noosa Nationalpark, die blaue Farbe des Ozeans war einfach atemberaubend. Als wir wieder zurück waren, assen wir eine Pizza in pretty Noosa, gingen noch kurz einkaufen und packten schon wieder alles zusammen. Denn am nächsten Morgen wollten wir früh los.
Es ging nämlich in den Australia Zoo! 😍 Passend an unserem 3- jährigen erfüllten wir uns den Wunsch und besuchten das "home of the crocodile hunter". Wer ihn nicht kennt: Er war ein australischer Tierfilmer, der bei einem Dreh durch einen Stachelrochen gestorben ist. Der Zoo hat nicht so viele Tiere, diese haben aber viel grössere Gehege, was ja viel wichtiger ist. Also machten wir uns am Morgen auf nach Beerwah. Als erstes besuchten wir natürlich die Krokodile. Um 12.00 Uhr nahmen wir dann unsere Plätze im Crocoseum ein und sahen uns die Show an. Und diese war echt beeindruckend.
Um 14.30 Uhr hatten wir dann einen Termin mit den Wombats. 😍 😍 😍
Ich liebe Wombats und Wombats streicheln sowieso. Leider regnete es ziemlich. Die Wombats waren dadurch sehr nass aber das verdarb uns das Erlebnis definitiv nicht! Wir bekamen ganz viele Infos und viele tolle Fotos. Das hat pro Person zwar nochmals 40$ gekostet, war aber das perfekte Jahrestaggeschenk von Matthias. ❤ Und das Geld wir für den Tierschutz eingesetzt, das finden wir super. 
Irgendwie haben wir den ganzen Tag im Zoo verbracht. Was uns dabei auch aufgefallen ist: Die Tiere werden beschäftigt und praktisch keines keines lag einfach nur herum. Sogar die Nashörner rannten um die Wette. Mehr Informationen sind in den unten stehenden Links zu finden.
Australia Zoo
Animal Hospital & Wildlife Warriors
Zum Abschluss eines wirklich tollen Tages besuchten wir noch das Animal Hospital, das ebenfalls zum Zoo gehört. Hier werden kranke und verletzte Tiere wieder gesund gepflegt. Der Eintritt ist mit 60$ pro Person verdammt teuer. Aaaaaber ein Teil des Geldes geht in die Forschung und hilft im Kampf gegen die Ausrottung der Tiere. So zahlen wir gerne etwas mehr. ✌ Wieder in Brisbane angekommen, flogen wir nach Darwin. Von da ging es dann weiter nach Bali. 
Dies wird vorläufig der letzte Beitrag aus Australien sein. 😭 
Down Under - du hast uns extrem gut gefallen und du hast uns gut getan. Uns deine Tierwelt und deine tollsten Landschaften gezeigt. Die Whitsundays, Cairns, Tasmanien oder Fraser Island warten zwar noch auf uns. Aber das machen wir beim nächsten Mal. 
Versprochen. ❤









You Might Also Like

0 Kommentare